SuS Oberaden - LA

Startseite Neuigkeiten
Presseinfos
SW - 48. Werfertag trotzt Dauerregen oK Drucken E-Mail

48. Werfertag des SuS Oberaden mit Dauerregen

2011-06_48._Werfertagklein

 

36 Athleten aus 22 Vereinen meldeten sich zum 48. Werfertag des SuS Oberaden, um auf den Wurfanlagen des Römerbergstadions mit Kugel, Diskus und Speer zu starten. Leider litten die Leistungen unter dem total verregneten Wettkampftag. Die eingesetzten 16 SuS-Kampfrichter sorgten mit ihrem vorbildlichen Einsatz dennoch für einen reibungslosen Ablauf. Unter den angetretenen Aktiven zwischen 15 Jahren und 84 Jahren traten neben mehreren Senioren-Westfalenmeistern auch nationale Meister Deutschlands und erstmals auch aus den Niederlanden an. Die größte Kugelstoßweite (6kg) erzielte der A-Jugendliche Mehmet Yarimay (LGO Dortmund) mit 16,20m, bei den Männern stieß Dominique Eleyth (TV Wattenscheid) das 7,26kg-schwere Gerät auf 13,79m und brachte den 2kg-Diskus auf gute 42,85m. Die größte Diskusweite stand für Johannes Stein (TV Werther/M60) mit 45,61m zu Buche. Den 700g-Speer schleuderte Marvin Föhse (LG Kreis Lübbecke) auf hervorragende 50,18m.  

Auch für einige SuS’ler gab es Klassensiege: M50 Joachim Seiffert Kugel 12,43m, Diskus 35,18m, Speer 46,84m; M70 Werner Silz Speer 33,62m, Hans Wagner Kugel 9,96m.

 

Alle Ergebnisse sind zu finden unter LA-Veranstaltungen / Ergebnisse 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 26. Juni 2011 um 15:38 Uhr
 
SW - Läufer über Pfingsten in Werne und Kirchlinde aktiv Drucken E-Mail

SuS Oberaden in Werne und Kirchlinde aktiv

Zehn Aktive des SuS Oberaden starteten beim traditionellen Stadtlauf in Werne über die angebotenen 10km- und 5km-Strecken. Am Ende standen 3 Klassensiege und mehrere gute Platzierungen zu Buche. Schnellster SuS’ler über 10km war Martin Delbrügge (2. M40) in 40:01min. Sieger der M35 wurde Thorsten Altmann, der nach langer Pause gute 41:00min erreichte. In der M60 siegte Wilfried Bücker in 48:23min, in der W55 Gabi Fliege in 51:51min. Weitere 10km-Zeiten: Thomas Witkowski (M50/44:44min), Martin Hellwig (M45/44:53min), Steffen Maletz (M40/45:27min). Auf der 5km-Strecke konnte Reiner Kosche als Zweiter der M45 nach guten 18:31min die Ziellinie überqueren. Philip Schuff (M20) benötigte 21:09min, Ulrich Wagner (M60) lief 29:35min.

 

In Dortmund Kirchlinde starteten Martin Delbrügge und Reiner Kosche über 10km. Reiner sigetee in der M45 in 39:33min, Martin wurde nach 40:41min 5. Der M40

 
SW - Wanderwoche der Di-Hallengruppe im Pfälzerwald Drucken E-Mail

SuS’ler wandern im Pfälzerwald

2011-06_Wanderwocheklein

 

23 Leichtathletik - Senioren des SuS Oberaden waren auch in diesem Jahr zu ihrer traditionellen Wanderwoche unterwegs. Bei dieser seit nunmehr 17 Jahren in deutschen Mittelgebirgen organisierten Woche führte die Reise auch in diesem Jahr in die Westpfalz mit erneutem Aufenthalt in Erfweiler, einem schmucken kleinen Ort im Dahner Felsenland. Die gemeinsame PKW-Anreise mit einem üppigen Frühstück vom selbstgerichteten Buffet und eine interessante Führung auf der mitten im Rhein liegenden Zollburg Rheingrafenpfalz bei Kaub fanden großen Anklang.  Nach einem leckeren Pfälzer Spezialitätenbuffet im Hotel, von dem u.a. auch der berühmte Saumagen probiert wurde, stand ein abendlicher Bummel zu einem unter „Dampf“ stehenden Kohlenmeiler an, der den ersten Tag auf feuchtfröhliche Weise ausklingen ließ. Die erste Tageswanderung führte bei idealem Wanderwetter über malerische Waldwege und nach einer verdienten Pause in die für diese Gegend typischen Felsformationen mit einigen beschwerlichen Auf- und Abstiegen. Für den dritten Tag war ein Ausflug über die Deutsche Weinstraße nach Rhodt unter Rietburg vorgesehen. Die SuS’ler wanderten bei strahlendem Sonnenschein durch Weinberge, bevor es mit einer Seilbahn zur oberhalb des Rheintals thronenden Rietburg ging. Eine angenehme Wanderung über die Höhen des Pfälzerwaldes und wieder hinab nach Rhodt sowie die Einkehr in einem typischen Weinlokal rundeten diesen Tag ab. Die letzte Tageswanderung führte wieder ausgerüstet mit ausreichender Rucksackverpflegung über Pfälzer Berge und Täler, durch wunderschöne Wälder und natürlich auch über einige Felsenpartien. Die Strapazen des Tages waren jedoch nach einem reichhaltigen Abendessen und dem obligatorischen gemütlichen Beisammensein schnell vergessen. Besonderer Anklang fand die abendliche Siegerehrung für die genaueste Wettervorhersage, die jeweils am Vorabend abgefragt wurde. Der Schlusstag führte die Gruppe ins mittelalterliche Städtchen Annweiler unter der berühmten Burg Trifels, wo ein bestellter Ortsführer Ort und Geschichte auf interessante Weise vermittelte. Nach einem abschließenden Bummel wurde die Heimreise angetreten.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Juni 2011 um 16:09 Uhr
 
SW - Mäßige Beteiligung an Dreikampf-VM Drucken E-Mail

Dreikampf-Vereinsmeisterschaften mit Stadtmeisterschaftswertung in Oberaden

 

2011-05_Dreikampf-VMklein

 

Das Wetter spielte leider nicht mit, denn mit „nur“ 16 Aktiven und genau so vielen  Kampfrichtern richtete der SuS Oberaden erstmals wieder eine Stadtmeisterschaft für Jugendliche und Erwachsene aus. Neben 15 SuS’lern, einer „Gastaktiven“ aus Kamen stellte nur der TLV Rünthe eine Teilnehmerin. Trotz der widrigen Umstände kamen ordentliche Leistungen heraus: Bei der weibl. Jugend siegte Nicole Dihr (VfL Kamen), Stadtmeisterin wurde Nicole Schäferhoff vor Anna Spier, Larissa Kirstein und Katharina Galidis (alle SuS). In der W40 gewann Bettina Gerken (TLV Rünthe). Bei den Männern, die alle dem SuS Oberaden angehören, siegte Claus Hoffmann (M35), Andreas Amberger (M45), Joachim Seiffert vor Carsten Maaz (M50, Lothar Weber vor Fritz Köhler (M60) und Hans Wagner vor Werner Silz (M70).

 Bei der abschließenden Siegerehrung und Übereichung der von der Stadt zur Verfügung gestellten Gutscheine äußerten Sportausschussvorsitzender Rüdiger Weiß und Abteilungsleiter Joachim Felgenhauer anerkennendes Lob.

Auch für den Leiter des Sportabzeichentreffs Lothar Weber waren einige Ergebnisse zu verwerten.

 

Die einzelnen Ergebnisse sind unter flvw.de/ wettkaempfe … nachzulesen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. Juni 2011 um 17:11 Uhr
 
SW - Starts an vielen Orten (mit Kreismeisterschaft) Drucken E-Mail

SuS-Aktive bei verschiedenen Veranstaltungen

Einige Marathonläufer des SuS Oberaden stellten sich der Herausforderung der 42,195km langen Distanz an mehreren Orten Deutschlands:

In Menden siegte Karin-Barbara Schlüter in der AK W50 in 4:16:41 Std.

Ralf Petzold (M40) feierte seine Marathonpremiere in Hamburg und kam sofort mit 3:59:19 Std unter die begehrte 4-Stunden-Marke.

Beim Rhein-Ruhrmarathon in Duisburg finishte Andreas Schlüter (M50) in 4:16:32 Std, Matthias Stobbe verbesserte sich in seinem 2. Lauf auf gute 4:23:08 Std.

Mit zwei Staffeln beteiligten sich SuS-Mitglieder beim RunnersPoint-Staffellauf rund um die Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Mit ihrer Bezeichnung RP Lünen III belegte die Frauenstaffel über 5 x 5km mit einer Zeit von 2:02:08 Std einen guten 10. Platz. Am Start waren Sigrid Döbbe. Gabi Fliege, Dagmar Schlüter, Sabine Schikorsky und Martina Mooburger. Für die Männerstaffel RP Lünen III mit Hans-Peter Schwarz, Martin Hellwig, Andreas Amberger, Michael Holzapfel und Thomas Witkowski reichten 1:57:26 Std nur zu Platz 80 in der Männerwertung.

Beim Wälsterlauf in Walstedde siegte Jürgen Krieg über die 5km-Strecke in der AK M55 mit einer Zeit von 21:47 min, Sohn Michel wurde Zweiter in der Männerklasse mit 20:10 min.

 

Beim zweiten Teil der diesjährigen Kreismeisterschaften, die nach langer Zeit wieder in Holzwickede ausgetragen wurden, gingen auch 7 SuS’ler an den Start. Dem Oberadener Antrag auf Beteiligung von Seniorinnen und Senioren kam der Kreis-Leichtathletik-Ausschuss in diesem Jahr nach. Allerdings war die Beteiligung in einigen Altersklassen mäßig, aber der gemachte Anfang sollte Mut zur Fortsetzung geben.

In der weibl. Jugend belegte Nicole Schäferhoff über 100m (13,65) und 200m (28,50) jeweils mit pers. Bestzeit Rang 3, für Anna Spier (100m in 15,01 und 200m in 31,18) reichten beide pB jeweils zu Rang 5.

In den Altersklassen war es für die Oberadener nicht allzu schwer, die Titel zu erringen, aber die erzielten

Leistungen waren von guter Qualität. Über 800m verfehlte Georg Lazowski als Sieger der M60 mit 2:56,58 min seinen eigenen Vereinsrekord aus 2009 sehr knapp. Ebenfalls als Sieger gelang ihm kurz danach noch ein gutes 1.500m-Ergebnis mit 5:38,35 min. Etwas schneller über diese Strecke war Christian Rohowski als  Zweiter der M55 in 5:37,53 min. Beim Kugelstoßen dominierten die Oberadener mit Martin Piske (1.M30) mit 12,11m, Joachim Seiffert (1.M50) mit Vereinsrekordweite von 12,59m und Günter Ebeling (1.M70) mit 9,59m

 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Weiter > Ende >>

Seite 37 von 61
SuS Oberaden - LA Template by Ronald Möller Powered by Joomla! Copyright © 2014 Ronald Möller feed-image Feed Entries